Airwheel Q3 besser als das IOHAWK/HOVERBOARD? Test/Review


Streetfarer Airwheel Q3 Review

Heute habe ich für euch im Test den Airwheel Q3 von Streetfarer. Viel Spaß mit dem Video.

Airwheel Q3 Test

Der Airwheel Q3 ist ein elektrisches Einrad für eine Person. Der Fahrer steht auf zwei seitlich am Rad befestigten Fußrasten. Er ist das beliebteste Modell für Anfänger, denn damit erhält man einen optimalen Einstieg in die Welt der Airwheels.

Mit diesem Einrad erlebt man einen besonders schnellen Lernerfolg, denn dieser Airwheel zeichnet sich durch seine Zwillingsbereifung aus. Diese sorgt für extra Stabilität in Verbindung mit sportlicher Eleganz. In der Regel lernen die meisten Einsteiger das Fahren innerhalb von 1-2 Stunden.

Detailbeschreibung:

Der Airwheel Q3* hat einen 800 Watt starken Motor, und man kann mit ihm, je nach Gewicht des Fahrers (max. Last 120 kg) und der gewählten Akkuleistung (entweder 170 oder 340 Wattstunden), eine Distanz von 18 – 23 Km bzw. 30 – 40 Km zurücklegen. Das Gerät schafft ganze 16 km/h und wiegt 12,5 kg. Um den Akku vollständig zu laden benötigt er 120 Minuten.

Die Zwillingsbereifung des Airwheel Q3 verhindert ein seitliches Umkippen und ist selbstbalancierend. Das heißt, ein elektronischer Regelkreis lässt den Airwheel* automatisch in die Richtung fahren, in die sich der Fahrer lehnt. Die Fortbewegung wird ausschließlich durch Gewichtsverlagerungen gesteuert. Die Verlagerung des Gewichts nach rechts oder links bewirkt wie beim Fahrradfahren – die Kurvenfahrt.

Egal ob Einsteiger oder Fortgeschrittener, für die Freizeit oder den Beruf, der Airwheel Q3 garantiert eine sichere Fahrt und lässt dich stabil zum Stehen kommen.

Motor800 Watt
Distanz18-23 Kilometer bzw. 30-40 Kilometer
Geschwindigkeit16 km/h (reguliert)
Gewicht12,5kg
WasserfestJa (geprüft)
Ladezeit120 Minuten
Akkuleistung170 oder 340 Wattstunden
Größe518 X 408 X 200mm
Maximale Last120 Kilogramm
Reifengröße14 Zoll
ModellAirwheel Q3 170 oder 340

Mein Fazit:

Für Leute die noch nie mit einem Airwheel gefahren sind ist diese zweirädrige Version genau die richtige, da man es so schneller lernen kann, aber wenn ihr schon etwas mehr Erfahrung habt in dem Bereich, würde ich euch eher zum einrädrigen Airhweel raten, da es tatsächlich wendiger ist und mehr fahr spaß bietet. Außerdem ist es etwas schneller und hat eine höhere Distanz, dafür ist es aber auch deutlich schwieriger zu fahren, keine Sorge dazu wird es bald auch ein Review geben.

Derzeit ist diese Version für ca.700 € zu haben und für das was man dafür bekommt ist der Preis meiner Meinung nach absolut gerechtfertigt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.